Grau sind alle meine Tage

Nein, ich leide nicht unter einer Depression! Wobei mir diese Wetterlage schon sehr auf das Gemüt drückt. HOCHNEBEL – mein persönliches Unwort des Jahres 2014. Und 2015 geht schon wieder so los. Hochnebel ist im Moment die vorherrschende Wetterlage in unserer Region. Hieß das früher nicht einfach „bedeckter Himmel“? Ein Vorteil hat diese Witterung allerdings: Es bleibt meist trocken. Ich nutzte also den grauen aber trockenen Tag für meinen zweiten 100er in diesem Jahr. Im Januar sammelte ich bei der ersten Ausgabe bei Kaiserwetter eifrig Höhenmeter mit meinem Schönwetter-Rad, heute kämpfte ich mich Main auf- und abwärts. Miltenberg war der Wendepunkt. Damit ich auf die 100 Kilometer kam, baute ich noch ein paar Schlenker ein.

Einen Lichtblick gab es an diesem trüben Tag aber doch (mal vom Gelingen des Vorhabens abgesehen): Zuhause erwartete mich ein Paket aus Teltow. 🙂

20150217_160417

20150217_160502

20150217_160535

Etwas über ein Jahr hielt die letzte Flasche. Das bedeutet ca. 12.000 Kilometer aufgeteilt auf 3 Räder. Ein sehr guter Wert – gut für mich, nicht so gut für die Firma Dry Fluid. 😉 Der Gleitstoff ist einfach zu sparsam…

Meine Ketten werden jetzt wieder mindestens ein Jahr gleiten und gleiten und gleiten und….

Keep on biking!

[Sponsored Video]Neue Mountainbike- und Rennrad Reifen

michelin-1

Michelin präsentiert:
“Neue Mountainbike- und Rennrad Reifen“

Balance of Performance verbindet Schnelligkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit – das verspricht Michelin. Zentrale Eigenschaften der neuen Reifen sind Schnelligkeit,
Sicherheit und Zuverlässigkeit. Das ausgewogene Leistungsprofil – die
Balance of Performance – ist das Ergebnis einer konsequenten Strategie in
Forschung und Entwicklung. Ziel der Produktentwickler ist es, stets Reifen
zu entwerfen, die in allen Leistungskategorien gleichermaßen überzeugen.

michelin-2

Bisher bin ich meinen Reifen, sei es auf dem Rennrad oder auf dem Mountainbike, treu geblieben. Seit Jahren fahre ich da die selben Modelle. Warum also nicht einmal über den Tellerrand schauen und etwas Neues ausprobieren? Wie es der Zufall will, wurde ich die Tage auf diese Werbekampagne von Michelin gestoßen. 😉

Sehr beeindruckend, was und wie man mit den Reifen fahren kann. Ok – ich würde das niemals fahren, egal, mit welchen Reifen. 😉

Jedenfalls hört sich die Produktbeschreibung der Michelin-Pneus nicht schlecht an:

Für Mountainbiker präsentiert Michelin zwei neue Pneus: den Allroundreifen
MICHELIN Wild Grip’R 2 und den Cross-Country-Spezialisten MICHELIN Wild Race’R Ultimate.
Die Pneus erfüllen die anspruchsvollen Anforderungen von Mountainbike-Fahrern und bestehen in unterschiedlichem Gelände.
– Der MICHELIN Wild Grip’R2 eignet sich für wechselndes Terrain und verschiedene Einsätze von Cross-Country bis Enduro.
– Der MICHELIN Wild Race’R Ultimate ist der neue Reifen speziell für Cross-Country-Wettkämpfe. Er bietet ein Profil, das speziell für „schnelles Gelände“ entwickelt wurde. Beide Reifen sind in mehreren Größen verfügbar, darunter auch einige in 29 Zoll.

Speziell der Wild Grip könnte hier von Interesse für mich sein. Ein guter Allroundreifen ist genau das, was ich brauche. Und ich denke mal, Michelin weiß wie gute Reifen produziert werden.
Schließlich gilt Michelin seit der Zeit der Zweirad-Pneus bis heute
als Pionier für Fahrradreifen. Die Eckdaten zum Unternehmen:
– 1889 gründeten André und Edouard Michelin das
Unternehmen
– Ziel waren Innovationen, die moderne
Transportbedürfnisse erfüllen, die Freiheit
unterstützen und wirtschaftliches Wachstum anregen
– bis dato gibt es 70 Werke in 18 Ländern
– Michelin beschäftigt weltweit über 111.000
Mitarbeiter
– über 6.000 Forschungsmitarbeiter sind in
Entwicklungszentren in Nordamerika, Europa und
Asien tätig
– Der erste Fahrradrahmen wurde 1891 erstellt
– Der Fahrradschlauch MICHELIN Protex Max und die
MICHELIN PRO4 Produktfamilie für das Rennrad zählen
zu den jüngsten Erfolgen

Aber nicht nur für Mountainbikes sondern auch für Rennräder gibt es interessante Modelle im Produktportfolio.
Mit der MICHELIN PRO4 Reifenfamilie bringt der Reifenhersteller vier neue
High-Performance- Pneus auf den Markt, die speziell auf die
unterschiedlichen Anforderungen und Einsatzzwecke ambitionierter
Rennradfahrer abgestimmt sind.

Ich denke beim nächsten anstehenden Wechsel der Mäntel werde ich auf Michelin setzen. 😉

Dieser Artikel wurde gesponsert von Michelin.

Aluminium vs. Carbon

Als stolzer Besitzer eines Carbon-Rades fragt man sich natürlich schon, wie stabil so ein Carbon-Rahmen eigentlich ist. Ich frage mich das umso mehr, weil mir am Wochenende tatsächlich mein, sehr schwerer und umfangreicher Schlüsselbund, auf mein neues Rad gefallen ist. Und das so blöd, dass ich nun einen Lackabplatzer auf dem Oberrohr und einen auf dem Unterrohr habe. (Ich sag‘ euch, ich hät‘ heule‘ könne’…)
Aber nach umfangreicher Rechereche bin ich auf folgendes Video gestoßen:

Nun bin ich einigermaßen beruhigt. Und schwarzer Nagellack tut sein Übriges. 😉

Keep on biking!