Die Vitaminfalle

Vor Kurzem lief eine sehr interessante Reportage im SWR zu dem Thema Supplementierung von Vitaminen. Und gerade wir Sportler neigen ja manchmel gerne dazu, der Industrie ihre Geschichten über die leistungssteigernden Wirkungen von Nahrungsergänzungsmitteln glauben zu schenken. Ich nehme mich da gar nicht aus und trinke gerne nach dem Krafttraining einen Protein-Shake. Ob der nun was nützt oder nicht ist die eine berechtigte Frage, aber ein anderes Thema. Ich mag das Zeug…
Aber wie sieht das mit Vitaminen aus? Bei meiner Ausbildung zum Ernährungstrainer haben wir uns sehr ausführlich mit dem Thema beschäftigt. Das Fazit war, dass man mit einer ausgewogenen Ernährung sehr wohl den täglichen Bedarf an Vitaminen, Spurenelementen und Vitalstoffen decken kann. Das man bei den fettlöslichen Vitaminen (E, D, K, A) durchaus auch negative Wirkungen durch Überdosierung mit künstlich hergestellten Präparaten bewirken kann, wurde auch thematisiert.
Der Bericht „Die Vitaminfalle“ im SWR hat dieses Thema meiner Meinung nach sehr gelungen veranschaulicht.
Der Bericht in 5 Teilen:

In diesem Zusammenhang möchte ich auch die Publikationen von Dr. Moosburger erwähnen. Zum Beispiel diese:

http://www.dr-moosburger.at/pub/pub121.pdf

http://www.dr-moosburger.at/pub/pub089.pdf

http://www.dr-moosburger.at/pub/pub057.pdf

Mein Fazit: Esst mehr Nahrungsmittel statt Lebensmittel, dann klappt das auch mit den Vitaminen.

Ein Gedanke zu „Die Vitaminfalle

  1. Hallo,

    das war mir schon immer klar dass künstlich hergestellte Vitamine schädlich sind.Denn mit denen kann man überdosieren, mit natürlichen Vitaminen nicht. Endlich wird den Leuten durch eine Reportage die Augen geöffnet das es immer nur ums Geld geht.

Schreibe einen Kommentar