Erste Anhängertour in diesem Jahr

Man glaubt es kaum: Die letzte Anhängertour fand tatsächlich Ende Oktober letzten Jahres während unseres Kurzurlaubs in Schwarzwald statt. Gut sieben Monate sind seither ins Land gegangen. Aber irgendwie war das Wetter so lange so bescheiden und auch sonst hat es irgendwie nicht geklappt. Heute allerdings waren die Umstände perfekt. Sohnemann hatte heute „krippenfrei“, da er morgens zur „U7“ musste. Wir waren zum Glück schnell fertig und das kurze Zwischenhoch bescherte uns wunderschönes Wetter in Aschaffenburg. Das Ziel war schnell gefunden: Die Tour sollten zu „den Tieren“ in den Tierpark nach Haibach gehen. Perfekt dachte ich mir, da können wir noch ein paar Trails auf dem Hinweg und Rückweg mitnehmen. 😉
Allerdings war ich mir nicht sicher, ob Sohnemann noch Spaß am Anhängerfahren hat, da er inzwischen selbst gerne mit dem Laufrad oder anderen fahrbaren Untersätzen unterwegs ist. Als ich ihn fragte, ob er Lust habe, sagte er jedenfalls ja. Bei den Vorbereitungen half er auch fleißig mit, stieg willig ein und ließ sich anschnallen. Das klappt ja gut, dachte ich mir. Und auch die ersten Kilometer auf Straße und Radwegen war er gut gelaunt und kommentierte eifrig, was er so am Wegesrand sah. Die ersten Meter auf dem ersten Trail (uphill) machten ihm auch Spaß. Zwischendurch fragte er immerwieder, wann wir zu den Tieren kämen. „Bald.“ versicherte ich.

20130528_110054

Doch dann kam die erste Trailabfahrt. Natürlich hatte ich ganz einfache Trails ausgesucht. Aber dem Kleinen war das nicht so ganz geheuer. Seine Kommentare: „Nicht so schnell Papa!“ und „Nicht so hoppeln!“ hörte ich dabei des Öfteren. Gut, ich hielt mich an seine Vorgaben… 😉

Nach gut 45 Minuten Fahrzeit (ok, es war nicht der direkte Weg…) kamen wir am Tierpark an. Hier verbrachten wir eine schöne Zeit bei den Tieren, auf dem Spielplatz und diversen Vesperstellen…

20130528_113832

20130528_114849

20130528_124021

Der weitere Plan war wie folgt: Um ein Uhr auf den Heimweg machen, Kind schläft eine Stunde, ich dreh‘ dabei noch ’ne Runde und dann nix wie Heim. Das klappte aber nicht so ganz, es wurde später als gedacht und das Schläfchen dauerte auch nur 20 Minuten. Das war vor 7 Monaten noch anders… 😉
Nach dem kurzen Nickerchen machte ich mich also schleunigst auf den Heimweg, musste aber dabei immer wieder die Bremsen betätigen (Nicht so schnell, Papa! Nicht so hoppeln!) 😉
Unterwegs genossen wir (ich) noch einmal das schöne Wetter und die schönen Aussichten bevor wie schließlich zu Hause ankamen.

1305281042_diag

Mit der ersten Anhängertour des Jahres bin ich wirklich zufrieden und ich bin froh, dass es so gut klappte. Auf die Frage, ob wir das wiederholen sollen lautete die Antwort jedenfalls: Ja. 🙂

Fahrzeit: 01:53:55
Kilometer: 21,97 km
Durch. Geschw.: 11,57 km/h
Max. Geschw.: 38,16 km/h
Höhenmeter: 371 m
Rad: Stevens Glide ES

Hoffentlich dauert es jetzt nicht wieder sieben Monate bis zur nächsten Anhängertour.

Keep on biking!

Schreibe einen Kommentar